Aktuelle Zeit: 18. Okt 2017, 11:15


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 3 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 298

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: FernsehSommerKino im Doppelpack 08.07.2010
BeitragVerfasst: 9. Jul 2010, 07:44 
Ja sorry, aber ein zündenderer Threadtitel ist mir im Moment einfach nicht eingekommen ... vielleicht liest trotzdem der eine oder andere Interessierte weiter?

Weil`s keinen Fußball gab, zum Lesen die Lust fehlte und der PC ja auch mal eine Verschnaufpause möchte, habe ich mir gestern einen Fernsehabend gegönnt - eher eungewollt auch gleichzeitig eine Vergleich zwischen *Seichte* *Leichte Unterhaltung made in germany* und *LeichteUnterhaltung made in hollywood*, beide Filme im GEZ Kanälen des ARD und RBB.

Das waren dann aber auch schon die Gemeinsamkeiten.

"Für immer Venedig nannte sich das Geldverschwendungsmachwerk deutscher Produktion. Die Story ebenso hanebüchen wie schmalzweltfremdlich (in Kurztext: allein erziehender Vater klaut wegen der OP-Kosten für das herzkranken Kind auf Weisung seiner allein lebenden Mutter einen "wertvollen" Trinkbecher und versucht damit 100.000€ zu besorgen - der etwas schrullige, allein lebende Pensionär kommt mit seiner allein lebenden Tochter zur ExGattin nach Venedig, der nun genau besagter Trinkkelch fehlt ... und lässt sich zum TrinkKelchVerbrechensAufklärer drängeln ... man ahnt, wie`s läuft, oder?) im schönen Venedig angesiedelt. Das war dann aber auch das einzig Schöne an den 90 quälenden Minuten, und selbst da gibt es Meckergründe: die Macher des - tja, warum das nun "Komödie" hieß und "Krimi", ist eher nicht zu erklären - Filmes also haben es nicht einmal geschafft, das wahrlich beeindruckende Panorama der Lagunenstadt mit "richtigem Himmel" sntelle des milchigen Nichts in Szene zu setzen ... aber so gesehen, passte sich diese Minderleistung einer überflüssigen Story (der "wertvolle Pokal" setzte dem Ganzen die Krone auf - ich musste immer an die Eisbude an der Ecke denken, die ihr durchaus schmackhaftes Eis in geschmacklosen bunten Plasteschälchen offeriert) gut an. Verschwendete Zeit.

*Dan - Mitten im Leben ist nun auch nicht gerade ein oscarverdächtiger Filmtitel, eher wohl lieblos und richtig vom Original übersetzt ... und im Grunde auch der Kategorie HerzSchmerzSchmalz zuzuordnen. Die Story ist auch hier kurz zu skizzieren: Witwer mit drei mehr oder weniger pubertierenden Töchtern trifft auf dem alljährlichen Weihnachtsfamilientreff seine Traumfrau - nur ist diese auch die Traumfrau seines Bruders. Es kommt, wie´s kommen muss und wie man sich es auch wünscht: sie kriegen sich. Bis es so weit ist, haben aber die Filmemacher eine Reihe komischer, manchmal auch nachdenklicher und ziemlich perfekt inszenierter Situationen eingebaut, die schon sehr viel näher diesem Begriff *Leichte Unterhaltung* entsprechen. Wie so oft, hat Hollywood die richtigen Schauspieler für die richtigen Rollen, und diese haben auch noch sichtbaren Spaß an der Sache.

Am Ende des Fernsehabends hatte ich plötzlich Uli Hoeneß und die allgegenwärtieg FußballWM als Metapher im Kopf: fast schien es mir (und mein Geschmack ist natürlich nicht der alleinig gute!), als hätte ich ein Spiel FC Tegernsee gegen den FC Barcelona gesehen ... nur eben über zweimal neunzig Minuten.
Mein Fazit: was Hollywood (manchmal) kann, können *die Deutschen* noch lange nicht. Ausnahmen bestätigen die Regel.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FernsehSommerKino im Doppelpack 08.07.2010
BeitragVerfasst: 9. Jul 2010, 10:37 
Da ich seit mehreren Monaten so gut wie gar nicht mehr den Fernseher einschalte…allenfalls am Wochenende ein paar Nachrichten zum Frühstück, habe ich auch beide Filme nicht gesehen und kann nur mal wieder ganz subjektiv Grundsätzliches dazu sagen…

Vermutlich hätte ich beim Venedigfilm ebenfalls die beeindruckenden Bilder vermisst…und an meinem Humor gezweifelt, denn das passiert mir oft bei solch angekündigten Komödien, zumal wenn dann danach irgendwo (auf der Arbeit z.B.) …erwähnt wurde, dass man mal wieder so richtig lachen konnte…die Selbstzweifel dauern zum Glück nie lange…
Aber solche Filme sind notwendig, denn sie werden von einem großen Teil unserer Bevölkerung gefordert, sie bedeuten Identifikation oder Flucht…oder eben nur Kurzweil, die verstanden wird…
Nein, traurig finde ich das nicht, denn ich ziehe solch eine Berieselung grundsätzlich Gewaltfilmen vor…

Ja, Hollywood hat oft die richtigen Schauspieler zu den Rollen…da gebe ich dir Recht ...vermutlich liegt mir der komödiantische Witz aus Übersee auch mehr, da sie zum großen Teil Wortspielereien sind, die ich sehr liebe… ich habe aber auch schon ganz "Schlimmes" gesehen …aber…wie gesagt das ist Ansichtssache…

Fazit für mich aus deinem Beitrag, Spotty: Ich muss unbedingt wieder mal nach Venedig!!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FernsehSommerKino im Doppelpack 08.07.2010
BeitragVerfasst: 10. Jul 2010, 05:09 
Zitat:
sie bedeuten Identifikation oder Flucht…

Zitat:
ich ziehe solch eine Berieselung grundsätzlich Gewaltfilmen vor


Das genau würde ich so auch noch einmal unterstreichen wollen! Ich hatte übrigens selbst zu wilderen Zeiten in jüngeren Jahren nie Zugang zu diesen Horror- und Katastrophenmüll (der ja auch seinen Ursprung in Hollywood genommen hat), und mit virtueller Blutschmierei und ähnlich sinnentleerten Computerspielen bis dato nicht eine Minute wertvoller Lebenszeit vertan.

Mein *Aufreger* ist eigentlich eher die Tatsache (weil ich ja *so etwas* eben doch ganz gern und zur Entspannung konsumiere), dass es wohl immer noch die Ausnahme darstellt, wenn mal einem deutschem Team ein sehenswerter Film unterkommt.
Das Prinzip ist doch allzu oft: irgendeine schöne Landschaft gesucht, entsprechend der mafiösen Besetzungsstrukturen *verdienstvolle Akteure* dahin geflogen, und viel Spaß gehabt. Nach den Dreharbeiten natürlich.

Und die Story? Wer zum Teufel braucht denn eine Story?? Und wieso schaffen das ab und an die Amis und wir nicht ???


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 3 Beiträge ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de